Antriebe sicher überwachen mit UCS B

Beschreibung

Die Familie der modularen Sicherheitswächter MOVISAFE® UCS B wurde mit den Typen UCS50 und UCS51 für Applikationen mit mehreren Achsen erweitert. Die Module lassen sich durch vielfältige Motor-/Geber-Kombinationen und aufeinander abgestimmte Projektierungs- und Parametrierungstools einfach in die Antriebssysteme integrieren. Die Sicherheitswächter MOVISAFE® UCS B von SEW-EURODRIVE können bis zu 150 digitale Ein- und Ausgänge sowie bis zu 54 Ausgänge sicherheitsgerichtet verarbeiten. Diese Module sind gemäss IEC 61508 SIL 3 TÜV-zertifiziert und in zwei Ausbaustufen als Kompakt- und ab sofort auch als Mehrachsgeräte verfügbar. Zusätzlich zu den Logikmodulen gibt es auch Erweiterungsmodule für Kompakt- und Mehrachsgeräte. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist die Verwendung der Geräte für die sichere Kommunikation oder für die herkömmliche Diagnosekommunikation. Die neuen UCS-Mehrachsgeräte können zusammen mit dem Servoverstärker MOVIAXIS® für Applikationen mit bis zu zwölf Achsen eingesetzt werden. Die Kompaktgeräte lassen sich universell für ein bis zwei Achsen verwenden. Beide Ausbaustufen verfügen über spezifische Sicherheitsfunktionen der Antriebstechnik (z. B. sicher reduzierte Geschwindigkeit, sicheres Stillsetzen, sichere Positionierung) sowie SPS-Funktionen (Not-Aus, Zustimmschalter, Zweihandbedienung, Schutztür usw.). Sie verfügen somit über deutlich mehr Funktionalität als viele Umrichter mit integrierter Sicherheit. Die PROFI-Safe-Kommunikation erlaubt die sichere Einbindung in Automatisierungstopologien auf Basis von PROFIBUS DP und PROFINET I/O.